Startseite

Willkommen auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Bad Neuenahr-Ahrweiler

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über uns und unsere Aktivitäten sowie unsere politischen Ziele zu informieren.

Es grüßen herzlich

Ursula Koll (Vorsitzende)

Alexander Simon (Vorsitzender)


Anträge auf Soforthilfen der AWO

Hilfe für die Opfer der Hochwasser­­katastrophe

Hier finden Sie die konkreten Unterstützungsangebote der AWO, die laufend aktualisiert und erweitert werden.

Unterstützung mit Soforthilfen

Seit dem 10. August sind wir mit unseren mobilen Sozialberatungsteams mit Fahrzeugen zunächst an der Ahr unterwegs. Von der Hochwasserkatastrophe Betroffene haben die Möglichkeit, sich direkt vor Ort von unseren Mitarbeiter*innen beraten zu lassen und anschließend einen Antrag auf Soforthilfe zu stellen.

Wichtig: Bitte halten Sie dazu Ihren Personalausweis oder eine aktuelle Meldebscheinigung sowie Ihre Bankdaten bereit.

Bitte halten Sie vor Ort Ausschau nach unserem AWO-Auto bzw. -Bus.

Geplante Uhrzeiten und Termine für die nächsten Wochen werden hier veröffentlicht, da sie laufend angepasst werden. 


Weitere Soforthilfen

Caritas (siehe neben-/untenstehende Info)
Antrag
DRK-Förderprogramm: Soforthilfe Kita- / Schulstarter
(Siehe neben-/untenstehendes Formular/PDF)
Formular
Soforthilfen der Diakonie

Fluthilfe Ahrtal

Aufgrund der großen Anzahl an Anfragen können wir per E-Mail leider keine Anträge für finanzielle Fluthilfe annehmen!
Bitte kontaktieren Sie uns in unseren Sprechzeiten: montags – donnerstags zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr unter der Telefonnummer: 
0 26 41 – 20 70 10 3 

Die diakonischen Einrichtungen können im Namen des oder der Betroffenen bei der Diakonie RWL bis zu 1.500 Euro Soforthilfen pro Haushalt beantragen. Lediglich die Namen und Adressen der Betroffenen müssen dokumentiert werden.

Die finanzielle Unterstützung der Diakonie RWL ist als erste akute Nothilfe und nicht als Hilfe zum Wiederaufbau gedacht.


Wer spenden möchte:


Die bis zur Flutkatastrophe am 15. Juli  erschienenen Beiträge spielen angesichts der neuen Lage eine untergeordnete Rolle, sollten aber nicht vergessen werden. Sie finden Sie auf der neuen Seite “Archiv-bis-zur-flutkatastrophe-am-15-juli-2021”