SPD Bad Neuenahr Ahrweiler
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
11:07 Alter: 4 yrs
Kategorie: Highlight, SPD, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jörn Kampmann führt weiter die SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler

03.03.2015

Bei einer Mitgliederversammlung am 2. März 2015 hat die SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler ihren Vorsitzenden Jörn Kampmann für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der 30jährige Verwaltungswirt wurde einstimmig gewählt. Seine Stellvertreter bleiben Ursula Koll und Fritz Langenhorst, die ebenfalls mit guten Ergebnissen wiedergewählt wurden.


Bei einer Mitgliederversammlung am 2. März 2015 hat die SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler ihren Vorsitzenden Jörn Kampmann für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Der 30jährige Verwaltungswirt wurde einstimmig gewählt. Seine Stellvertreter bleiben Ursula Koll und Fritz Langenhorst, die ebenfalls mit guten Ergebnissen wiedergewählt wurden. Als Geschäftsführer fungiert weiterhin Sven Rogatschew, die Kasse führt Doris Bruch mit ihrem Stellvertreter Karl-Heinz Roth. Den Vorstand komplettieren Nikolay Vasilev (Schriftführer), Petra Elsner, Matthias Hirst, Werner Kasel, Anita Lohoff, Elke Reis da Costa, Michael Schwede und Brigitte Seuring (alle Beisitzer).

Insgesamt blickte Kampmann auf zwei erfolgreiche Jahre für die SPD Bad Neuenahr-Ahrweiler zurück. Auch wenn bei der Kommunalwahl nicht alle Ziele erreicht werden konnten, so hat die SPD ein Stadtratsmandat hinzugewonnen. Zudem wurden mit Rudi Frick und Fritz Langenhorst ihre beiden Ortsvorsteher im Stadtgebiet im Amt bestätigt. Auch in anderen Ortsteilen konnten Ortsvorsteherkandidaten Achtungserfolge erzielen. „Insbesondere der Austausch mit Vereinen und Initiativen sowie der Dialog mit den Ortsvorstehern haben unsere politische Arbeit sehr bereichert. Diesen Weg wollen wir weitergehen“, erklärte Kampmann.

Einen Bericht über die Arbeit der Stadtratsfraktion gab zudem deren Vorsitzender Werner Kasel. Er ging insbesondere auf die zurückliegenden Haushaltsberatungen aber auch auf den anstehenden Investitionsbedarf ein. „Wir werden weiterhin versuchen, im Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler so viel sozialdemokratische Ziele umzusetzen wie möglich“, versprach Kasel.