SPD Bad Neuenahr Ahrweiler
{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}{field:subtitle//field:title}
11:04 Alter: 297 days
Kategorie: Highlight, SPD, Bad Neuenahr-Ahrweiler

Land fördert Renaturierung des Mühlenteichs

21.02.2018

Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt, die in dieser Legislaturperiode auch Ansprechpartnerin für den Kreis Ahrweiler ist, von Umweltministerin Ulrike Höfken auf Nachfrage erfahren hat, fördert das Land Rheinland-Pfalz die Renaturierung von Mühlenteich und Schwanenteich in Bad Neuenahr.


Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt, die in dieser Legislaturperiode auch Ansprechpartnerin für den Kreis Ahrweiler ist, von Umweltministerin Ulrike Höfken auf Nachfrage erfahren hat, fördert das Land Rheinland-Pfalz die Renaturierung von Mühlenteich und Schwanenteich in Bad Neuenahr. Für entsprechende Planungsleistungen wurde nunmehr eine Landesförderung in Höhe von insgesamt 81.000 Euro bewilligt. Dies entspricht 90 % der Gesamtkosten der Maßnahme in Höhe von 90.000 Euro.

Konkret geht es um eine Renaturierung des Mühlenteiches im Bereich des Kurparks und im Bereich des Kaiser-Wilhelm-Parks. Dort soll zudem der Schwanenteich umgestaltet werden. Die Maßnahmen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Landesgartenschau im Jahr 2022. Die Gewässer sollen offengelegt und wahrnehmbar und erlebbar gestaltet werden.

„Mit der großzügigen Bezuschussung der Planungskosten für die Umgestaltung von Mühlenteich und Schwanenteich leistet das Land einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Vorbereitung der Landesgartenschau einen weiteren Schritt nach vorne machen kann“, freut sich der Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Werner Kasel. „Die Parkanlagen in Bad Neuenahr werden das Herzstück der Landesgartenschau 2022 sein. Diese Bereiche zu modernisieren und aufzuwerten ist daher ein wichtiges Ziel, auch um die Parkanlagen langfristig in ihrer Funktion als Erholungs- und Freizeitanlagen zu sichern.“

„Bad Neuenahr-Ahrweiler ist gerade für das Element Wasser überregional bekannt. Es freut mich daher ganz besonders, dass Mühlenteich und Schwanenteich auch mit Hilfe des Landes neu gestaltet und für die Bürgerinnen, Bürger und Gäste der Stadt frei zugänglich und damit erlebbar gemacht werden“, ergänzt Astrid Schmitt.